Was man verlieren kann

Kommentare 15
Fakten

Gestern fiel mir ein, was man so alles verlieren kann. Außer Dingen natürlich. – Gar nicht so leicht, sowas wie „Respekt verlieren“ zu bebildern. Ist also eine coole Denkübung fürs Schreiben und/oder fürs Zeichnen. Also: Was kann man alles verlieren?

zum Beispiel …

verlieren_herz

verlieren_fassung

 

verlieren_verstand

verlieren_geduld

verlieren_respekt

Noch wer eine Idee?

Ergänzung vom 14. August: Wow! So viele tolle Dinge, die man noch verlieren kann … Ich hab schon mal ein paar gemalt:

[Idee von Martina Bloch:]

verlieren_gesundheit

[Idee von Martina Bloch:]

verlieren_lust

[Idee von Zamyat M. Klein:]

verlieren_ueberblick

[Idee von Martina Bloch:]

verlieren_kilos

[Idee von Zamyat M. Klein:]

verlieren_freiheit

 

[Idee von Zamyat M. Klein:]

verlieren_unschuld

Dankeschön für die supertollen + zahlreichen Ideen!

 

Veröffentlicht von

Ich bin x-fache Buchautorin, Schmarrnproduzentin und Schreibcoach für EinzelunternehmerInnen: Texte für dein Business. Ich coache. Du schreibst. Alles rund ums Schreiben findest du auf schreibnudel.de (dafür gibts einen Extra-Newsletter).

15 Kommentare

  1. Hallo Gitte,

    die Gelassenheit
    die Luftpumpe am Rad
    Haarspangen
    Taschentücher aus taschenlosen Hosen (grummel)
    Sonnenbrille
    Handschuhe

    Fidele Grüße
    Silke

  2. Sich. Man kann sich selbst in allem Möglichen verlieren. Da wäre ich mal sehr gespannt auf die Bebilderung … 🙂

  3. * den Überblick verlieren
    * die Orientierung
    * die Freiheit
    * die Unbefangenheit
    * die Unschuld (ich freu mich schon auf’s Bild 🙂
    * die Freude

    im Grunde kann man alles verlieren – und in den seltensten Fällen ist es von Vorteil 🙂

  4. sich selbst verlieren … fiel mir auch gleich ein 🙂
    aus den Augen verlieren
    an Wert / an Bedeutung verlieren
    den Kampf, ein Match/Spiel verlieren
    Zeit verlieren
    das Bewusstsein verlieren
    die Nerven verlieren
    den Kopf verlieren
    den Boden unter den Füssen verlieren
    das Gleichgewicht verlieren
    das Vertrauen verlieren
    den Mut verlieren
    UND: die Angst verlieren
    ODER: Ich hab‘ nix zu verlieren 😉

    Schöne Wortspielereien !
    LG – Nina

  5. Liebe Gitte,
    eine schöne Idee.

    Leider kann man die Liebe verlieren
    die Gesundheit
    den Mut
    die Freundin
    die Zuversicht
    die zuvielen Kilos 🙂
    das Urvertrauen
    den Geduldsfaden
    die Übersicht
    die Orientierung
    die eigene Kraft
    die Stimme
    das Augenlicht
    das Hörvermögen
    die Beweglichkeit
    die Empathie
    die Lust

    Und wie Zaymat finde ich, bis auf die Kilos ist das alles schrecklich.
    Viele Grüße
    Martina

  6. Wow, Silke, Chris, Zamyat, Nina und Martina,

    ich bin voll geplättet von Euren vielen Ideen. Gestern fielen mir zwar noch ein paar ein, aber nur ganz wenige … haha, da sieht man mal wieder, wie vernagelt man manchmal ist. 🙂

    Habe eben mit viel Spaß noch ein paar bebildert (oben ergänzt) und mach nächster Woche noch einige.

    Herzliche Grüße
    und ein schönes Wochenende
    Gitte

  7. Oh wie schön!! Das ist ja toll, liebe Gitte!
    Ja, Martina, Kilos gerne!! Bin ja gerade heftig dabei :-).
    Da habe ich doch wieder was Nettes für meinen Montags-Tipp im Blog: warum nicht mal zu solch netten Gedanken- und Zeichenspielen verlinken.
    Hollodrio!
    (Habe schon lange nicht mehr mit dem Zeichentablet weiter geübt, lerne gerade Videos und alles auf einmal ist einfach zu viel – so „neben“ der „normalen“ Arbeit. 🙂

    • … geht mir auch so, Zamyat: ich hatte davor auch lange Zeit nimmer gezeichnet. Irgendwie geht nie alles auf einmal. 🙁

  8. Pingback: Verschenkte Möglichkeiten | Erdhaftig PRErdhaftig PR

  9. man kann auch den Faden verlieren 🙂
    und auf italienisch sagt man
    „den Zug / das Flugzeug / den Bus verlieren“, wenn man zu spät kommt und den Zug / den Bus / das Flugzeug versäumt.

    🙂

    • … ja klar, Maria: Den Faden!
      Und das ist ja lustig „(Transportmittel) verlieren“ – wieder was gelernt 🙂

      Viele Grüße
      Gitte

  10. Hallo Gitte,

    da fehlt für mich noch etwas Entscheidendes:

    SPASS (an etwas) können wir auch verlieren…. und der ist soooo wichtig für unser Wohlbefinden und unseren Erfolg.

    Insofern: Spassige Grüße aus dem Rheinland – heute keineswegs „jeck“, sondern nur „nass“!

    Bettina

  11. Huhu Gitte,

    schöne Übung, die mich jetzt auch anregt, zu ergänzen:
    Liegt manchmal so nahe und doch so fern 😉
    – Geld verlieren, wenn man zockt.

    Herzliche Grüße nach München
    Heike

  12. … oh ja, Bettina und Heike! Was für schöne weitere Ergänzungen. Danke 🙂

    Herzliche Grüße zurück
    Gitte

Schreibe einen Kommentar